Jugendzeltlager des Angelvereins Schwarzenfeld e.V.

Servus in die Runde! ūüėČ

Ich hoffe, viele von Euch k√∂nnen sich im Gegensatz zu mir bei diesen Temperaturen aufraffen, ans Wasser zu kommen!? Bei mir ist zumindest derzeit Tiefpunkt…

Das hielt mich aber vergangenes Wochenende nicht davon ab, einer Einladung des Schwarzenfelder Angelvereins zu folgen und den Junganglern, aber auch den Betreuern einen kleinen Einblick in Futter, Pimpen von K√∂dern, Rigs usw. zu geben. Jugendleiter Franz Lotter kontaktierte mich daf√ľr bereits vergangenes Jahr auf der Carp Germany Messe in Frankfurt und fragte mich, ob ich nicht Lust h√§tte, ein paar Dinge in Sachen Futter und Rigs zu demonstrieren. Laut Franz w√§ren die Jungangler mit Herzblut bei der Sache und auch sehr begeistert und interessiert bez√ľglich Modernen Karpfenangelns. Letztes Wochenende konnte ich mich davon √ľberzeugen und Franz hatte Recht! Das macht nat√ľrlich dann doppelt so viel Spa√ü, wenn einem Wissbegierde regelrecht entgegensprudelt. Jeder trotzte der Hitze und legte selbst Hand an Kutter, Krusha und Co.!

Ummanteln von Hakenködern - Jeder durfte ran!!

Die Jungangler waren vollauf begeistert, als ich mit einem riesen Paket an Material anr√ľckte. An dieser Stelle ein herzliches Dankesch√∂n an Christian Heymanns, der sich in der Hinsicht nat√ľrlich nicht „lumpen“ lie√ü.

Der Krusha im Einsatz - Mit einer Menge an Demomaterial konnte ich Vieles zeigen!

Auch habe ich schon R√ľckmeldung von Quirin Roderer erhalten, der sich stellvertretend f√ľr den Angelverein herzlichst bedankt hat! Zusammen mit seinem Kumpel Fabian waren sie das gesamte Wochenende √ľber sehr erfolgreich.

Quirin Roderer war erfolgreich!
Fabian Fleischmann hat in der letzten Nacht zugeschlagen!

Gefischt wurde an zwei Seen und der Naab. Die drei Gewässer liegen optimal beieinander, sodass man das Angeln sauber aufteilen konnte. Wo hat man sonst solche Möglichkeiten!?

Der Verein hat ein gewaltiges Potential, wenn ich mir die Jugendtruppe so angesehen habe. Außerdem zeichnet den Verein eine großartige Gastfreundschaft aus, was ebenfalls nicht selbstverständlich ist.

Die Gastfreundschaft war enorm groß!
2. Jugendleiter Michael Bauer konnte neben der Betreuung auch den ein oder anderen Fisch √ľberlisten

Dank großem entgegengebrachtem Interesse war die Veranstaltung wirklich gelungen! Das Fachsimpeln kam nicht zu kurz und Fische wurden auch gefangen Рselbst bei diesen tropischen Temperaturen!

Beste Gr√ľ√üe, eine sch√∂ne Zeit und ein g¬īschmeidigs Servus aus dem S√ľden ūüėČ

Michael Fleischmann

Top